Noël Coward’s

PRIVATE LIVES

 
8 Nov – 22 Dez 2021
 
 
8 Nov – 22 Dez 2021
Vorstellung täglich um 19:30 Uhr, außer Sonntag

Vorverkauf ab 11 Okt 2021

40 min
20 min
65 min
ca. 21:35 Uhr
 
 

SYNOPSIS


Die „comedy of manners“ Private Lives, deren Popularität seit der Uraufführung 1930 ungebrochen anhält, gehört zu Cowards brillantesten und erfolgreichsten Komödien. Des Autors zynischer Blick auf die Ehe lebt von pointierten und scharfzüngigen Dialogen, die dem gleichermaßen eleganten wie auch emotional unreifen Paar wie Waffen zum Schlagabtausch vorgelegt werden.

Amanda und Victor sind frisch verheiratet und auf Hochzeitsreise. Die Gegend ist traumhaft, das Luxushotel lässt nichts zu wünschen übrig, aber das Chaos ist absehbar, denn in der Suite nebenan verbringt – wie es der Zufall will – Amandas erster Ehemann Elyot mit seiner neuen Frau Sybil ebenfalls seine Flitterwochen. Es kommt, wie es kommen muss: Als die geschiedenen Eheleute sich treffen, erkennen sie rasch, dass sie nie wirklich voneinander losgekommen sind. Hals über Kopf brennen die beiden gemeinsam nach Paris durch. Es braucht allerdings nicht lange, bis sich das alte Muster wieder einstellt: Auf leidenschaftliche Liebesschwüre folgen ebenso leidenschaftliche Wortgefechte und Eifersuchtsszenen. – Amanda und Elyot können nicht miteinander und nicht ohne einander leben. Und plötzlich stehen auch noch die verlassenen Partner vor der Tür…

„Herrlich, brillant, unglaublich komisch.“ – The New York Times
_
„Eine glänzende, bitterböse Komödie.“ – The New York Post
 

BESETZUNG & CREATIVES


Hollie Sullivan
Mark Elstob
Charles Davies
Amanda Osborne
Natacha Costello


Philip Dart
Ken Harrison
Philip d’Orléans
Adam Gerber
Lawrence Evans
 
 
Bitte beachten Sie, dass ein kurzer Strobe-ähnlicher Lichteffekt am Ende des 2. Akts zum Einsatz kommt.
 
PRIVATE LIVES © NC Aventales AG 1930
First performance at the King’s Theatre, Edinburgh on 18th August 1930
Copyright agent: Alan Brodie Representation Ltd.; www.alanbrodie.com
 
mit Pause

Jegliche Ton- und Bildaufnahmen während der Vorstellung sind ohne ausdrückliche Genehmigung des Managements nicht gestattet.